Freitag, 2. Dezember 2016

Aus dem Rahmen fallen

Was hältst du von einem kleinen und schnellen weihnachtlichen DIY-Projekt, das sich auch noch selbst erklärt? Bitte sehr:
Kreise ausschneiden oder stanzen, aufkleben, einrahmen!
Ursprünglich wollte ich ja was schönes schreiben, aber so ist es manchmal mit der Kreativität, sie macht mit mir, was sie will... So viel weihnachtliche Vorfreude!
Schönes Wochenende

Goldi

Montag, 28. November 2016

Tüte? Ja, gerne, aber bitte aus Papier!

Auch in diesem Jahr sind Butterbrottüten heiß begehrt und nicht selten ausverkauft. Warum? Überall werden wundervolle Papiersterne daraus gebastelt. Im letzten Jahr haben sich unsere Kinder mit dieser Bastelei an die Straße gesetzt, um sie erfolgreich an die Passanten zu verkaufen. 
Mir hat es in diesem Jahr die bräunliche Variante in drei verschiedenen Größen (XL, M und S) angetan. Dazu habe ich jeweils sechs braune Einkaufstüten XL (Biomülltüten M und braune Butterbrottüten S) verwendet und sie auf die gleiche Weise aufeinander geklebt, wie man es mit den kleinen Tüten macht. Weiter unten findest du den Link zu einer Anleitung, wenn du magst... Die ersten Sternlein prangen!
Fröhliche Woche!

Goldi







Auf zum Creadienstag!


Eine Anleitung findest du hier!





Sonntag, 27. November 2016

fünf vierundachtzig

Ich geb` dir fünf84 

Traditionell backen wir mit Oma immer Weihnachtsplätzchen am Samstag vor dem ersten Advent. Pünktlich zu diesem Wochenende ist hier also bei uns Weihnachten angeknipst. Alles weihnachtliche steht, hängt und liegt an seinem Ort. Wundervoll eingestimmt wurden wir allerdings schon am Freitagabend von einem Klavierkonzert, bei dem das kleine große Mädchen auch zwei Stücke gespielt hat. Toll, wie sie das macht! Bewundernswert, wie leidenschaftlich gern sie spielt. Das sind so richtig magische Momente, oder?
Ich wünsche dir eine wundervolle Vorweihnachtszeit!
Goldi
PS: Denkt an die Verlosung der CD Unter meinem Bett 2!

1) Unsere Schnitzstöcker aus dem Sommer wurden prompt zur Weihnachtsdeko!
2) Wegwischadventskalender - Kann bald losgehen!
3) Große Eucalyptusliebe - Der Kranz kam so gut an, dass Oma auch gleich einen wollte. Ruckizuck habe ich ihr auch einen gebunden.
4) Kleines Mädchen + großer Flügel= 
5) Traditionelle Butterplätzchen, endlich kommen die Dalaausstechformen zum Einsatz ;-)












Dienstag, 22. November 2016

Schwamm drüber

In welches Papier die Geschenke des diesjährigen Adventskalenders gehüllt sind, ist kein Geheimnis. Denn: das kleine große Mädchen hat tüchtig mit kreiert. Wir haben uns mit Hilfe des Dala-Ausstechförmchens aus einem Küchenschwamm einen Stempel gezaubert und auf Packpapier gedruckt, was das Zeug hielt. Das Mädchen hat gedruckt, in einer Ausdauer und Präzision, toll! Im trockenen Zustand habe ich die Bögen Papier zerschnitten und daraus Tüten gefaltet und geklebt. Es sind 24 an der Zahl und nicht 3*24, da würden wir ja den Überblick verlieren, wie viele Tage es tatsächlich noch bis Weihnachten sind!!! So schön ich die Vorweihnachtszeit auch finde, 72 Tage müsste sie nun wirklich nicht dauern, oder? Allmählich sind sie auch fast alle befüllt, drei Geschenke in jeder Tüte: Für die Mädels gibt es Bastelutensilien, Zopfgummis und ähnliches, der kleine Mann bekommt ein Pixibuch, ein Um-die-Ecke-guck-Ding und ein Badewannentier. Außerdem bekommen die drei auch gleiche Dinge, wie zum Beispiel Keksaustecher in Form des Anfangsbuchstabens oder was zum Baden. Es sind auch gemeinsame Geschenke dabei, wie "Die kleine Hexe" als Hörspiel, Fensterbilder, ein Malbuch... und am ersten Tag das Weihnachtsbuch der "Kleinen Dame". Was Süßes gibt es natürlich auch. Von der eigentlichen Überraschung erzähle ich dir weiter unten, wenn du magst. Was hast du in den Adventskalender gepackt?  Erzähl doch mal!
Liebe Grüße

Goldi


Mir gefällt die Kombination der schwarzen Dalapferde mit dem bunten Glitzerdrumherum. 


Für die Nummerierung habe ich mir Kreise ausgestanzt und sie mit der Hand beschriftet.


Was verbirgt sich nun hinter den Papierdalapferden? Ja, die sind tatsächlich die eigentliche Überraschung. Und zwar täglich. Denn, wie im vergangenen Jahr,  werden mein Mann und ich uns wieder für jeden Tag eine passende Überraschung ausdenken, die wir abends oder morgens kurz vorm Aufwachen der Kinder aufschreiben. Die Kinder fanden es großartig. Dabei waren es gar nicht immer große Unternehmungen. Am meisten Spaß hatten wir beim Versteckenspielen mit Taschenlampen im dunklen Haus. Wir werden sicherlich aufschreiben: Heute gehen wir auf den Weihnachtsmarkt; Wir machen Sofakino mit Popcorn; Wir backen Plätzchen; Wir machen einen Spieleabend. Dinge, die wir auch sonst machen, aber auf diese Weise bekommen sie noch mal einen ganz besonderen Reiz. 


Die Päckchen werden in diesem Jahr am Treppengeländer hängen. 


Hier siehst du nun das fleißige Mädchen, wie es mit Acrylfarbe stempelt.




Diese Schwämme eignen sich hervorragend zum Stempeln. 



Wir haben den Schwamm von zwei Seiten beklebt, auf der einen Seite mit einem kleinen, auf der anderen Seite mit einem größeren Dalapferd.


Die Struktur des Schwammes gibt ein tolles Muster.


Immer schön Abstand halten. 



Da steht nicht nur ein Pferd auf dem Flur äh Tisch...Daraus lassen sich eine Menge Tüten basteln...



Am Ende hat es genau gereicht... Gut, dass ich mich für nur 24 Päckchen entschieden habe!


Beim Creadienstag gibt es bestimmt noch viel mehr Adventskalender.


Sonntag, 20. November 2016

fünf dreiundachtzig

Ich geb` dir fünf83

Gleich zwei Posts an einem Tag? Ja! Schließlich ist doch heute Sonntag, und da gibt es immer meine fünf Lieblingsaufnahmen der letzten drei Tage. Da ich seit Beginn des Monats an der Instagramchallenge von Kitchcanmakeyourich teilnehme, sind meine Fotos mitunter von den jeweiligen Tagesthemen bestimmt. Die Aufgabe vom Freitag zum Beispiel lautete #black. Schwarz ist nicht wirklich viel zu finden in unserem Haus, abgesehen von meinen sehr lieb gewonnenen Tafeln. Unsere Hausordnung musste heute bereits der ersten weihnachtlichen Deko weichen. Hat sich heute so ergeben ... Davon gibt es dann bald mehr!
Eine gute Woche!
Goldi

1) Brich`ab und zu die Regeln.! Könnte ich bei Gelegenheit ergänzen...
2) Fleißige Weihnachtsvorbereitungen
3) #colorful 
4) So vertieft ins Basteln...
5) ... und das kam ganz nebenbei heraus! So hübsch!








Unter meinem Bett - GIVEAWAY

Oh, wie haben wir uns gefreut, als uns diese tolle Post erreichte. Und zwar alle fünf haben wir uns gefreut! Es ist so schön, dass wir als Eltern unsere Vorliebe für deutsche Rock- und Popmusik an unsere Kinder weitergeben können. 
Mit der CD "Unter meinem Bett 2" ist der Oetinger Verlagsgruppe wieder eine tolle Mischung gelungen: Wir können laut mitsingen, tanzen, Quatsch machen, schnippsen, nachdenken und lachen, wenn diese kluge (Kinder)Musik läuft. Die Scheibe darf deshalb in keiner Familie fehlen, wie ich finde. Wenn auch du Interpreten wie Bela B, Das Bo, Dota, Cäthe und Enno Bunger im Kinderzimmer willkommen heißen möchtest, hinterlasse hier einen Kommentar und mit etwas Glück gewinnst du eine von zwei CD`s. Oben drauf gibt es für das erste gezogene Los noch eine kleine Illustration unseres Lieblingssongs. Mein persönliches GIVEAWAY für dich!
Liebe Grüße
Goldi

Meine kleine große Glücksfee hat zwei Lose gezogen und somit Kommentar Nr. 3 und Kommentar Nr. 8 zu glücklichen Gewinnerinnen gemacht! Herzlichen Glückwunsch, liebe Carmen, liebe Melanie! Bitte nehmt per E-Mail Kontakt zu mir auf! 
Euch viel Spaß mit der CD! Danke an alle, dass ihr mitgemacht habt!
Liebste Grüße
Goldi








Nach langem hin und her kam es zu dieser Zeichnung. Sie bildet unser Lieblingslied ab. Wobei uns die Wahl wirklich nicht leicht gefallen ist. "Stachelschwein" singt Enno Bunger mit Sarah und Julian. Das klingt wirklich ganz wunderschön. Nur, wenn unsere drei es mitsingen, dann bekomme ich Gänsehaut. Da war es also klar für mich, unser Song.



Ich hätte auch ein Fahrrad zeichnen können, denn "Cäthe" will nichts anderes als "Fahrradfahren". Das ist sehr im Sinne unserer männlichen Familienmitglieder. Rockig tritt die Sängerin in die Pedale und macht Krach mit der Klingel.Großartig!



Bunt hätte es auch werden können, weil "Farben" hier immer mehr zum Ohrwurm avanciert. Die Jackson 5 lassen grüßen, wenn der Kinderchor erklingt. Discokugel an, Arme in die Luft und abtanzen, im Licht drehen, gute Laune garantiert. Was soll ich sagen, die Zeichnung gibt es auch noch! Los Nummer zwei erhält diese Illustration. Die lässt sich hervorragend ausmalen.



Beim allerersten Hören sind wir aber zunächst beim letzten Lied hängengeblieben: "Den lieben langen Tag". Ein wunderschönes Schlaflied von "Dota", das so herrlich melancholisch ist und auch ein wenig an Reinhard Mey erinnert. Kompliment!
Was werden wohl deine Lieblingslieder? Welcher Interpret könnte deiner Meinung nach mal ein Kinderlied schreiben? Ich freue mich über deine Nachricht bis zum 30. November, 24 Uhr. Das Los wird dann entscheiden, wer die glücklichen Gewinner sind. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.Viel Glück und herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger!

PS: Wir haben beim Weihnachtsmann Konzertkarten für das Konzert bestellt;-)


Dienstag, 15. November 2016

Folklore mit ein bisschen Bling Bling und Glitzer

Hurra, der Adventskranz ist fertig. Also: Dekofüße hochlegen. Von wegen... Da bleibt nach hinten raus jetzt einfach noch mehr Zeit für noch mehr Ideen!!! Uah!!!! Seitdem mir dieses typische schwedische (Weihnachts)symbol, das Dalapferd, als Motto für unsere diesjährige Weihnachtsdekoration in den Sinn kam, purzeln die Einfälle geradezu. Wer mir auf Instagram folgt, der weiß, wir haben Dalas bereits mit Acryl- und Porzellanmalfarben gemalt, außerdem mit einem DIY Dalastempel gedruckt. Ach, und gestickt haben wir sie auch schon, sie sind nur noch nicht fertig. Der Kranz ist es nun also, und deshalb zeige ich dir heute das erste DIY-Produkt aus unserer diesjährigen Dalareihe. In diesem Jahr habe ich nicht gewartet, bis ich in Weihnachtstimmung war, ich finde, sie kommt allmählich mit der Vorbereitung. Wobei ich Stimmung vielleicht auch mit Fieber verwechsle, Dalafieber?! Du darfst auf jeden Fall gespannt sein auf die nächsten Projekte, ich höre die Hufe schon trappeln. Habe gerade heute noch Stoff gekauft... Vielleicht verrätst du mir, woran du gerade werkelst, oder feilst? Ich freue mich, von dir zu hören!

Viele liebe Grüße

Goldi


Du möchtest auch ein bisschen Folklore? Hier kommt eine kurze Anleitung, die dazu einlädt abgewandelt und verändert und am Ende ganz anders gemacht zu werden;-)

Du brauchst:

* einen Holzkranz
* Basteldraht, Zange
* Glitzerpompons
* Glitzerdraht
* Kerzen
* festen Draht
* Heißkleber
* Dalapferdform/ Ausstechförmchen
* Pompongirlande




Du fädelst die Pompons auf den Draht.


Jetzt wickelst du die Pompongirlande um den Kranz.




Aus dem Glitzerdraht formst du mit Hilfe des Auststechförmchens die Dalapferde.


In die Kerzen steckst du ein Stück festen Draht. Nun gibst du Heißkleber auf den Kranz und klebst die Kerzen somit an. Die Pferde kannst du auch mit einem kleinen Klecks Heißkleber befestigen. 


Eine der fertigen Pompongirlanden kannst du einmal als langes Teil um den Kranz wickeln, und die andere in kleinen Stücken ankleben.


Die Kinder mögen den Farbenmix der Kerzen sehr. Das sieht doch nach einem bunten Weihnachtsfest aus. So soll es sein, oder?


Fein, da sind ja noch Glitzerpompons über... Die kommen direkt an den Adventskalender!